Hundespielzeug – Apportieren, kuscheln, kauen

Welpenfutter

Hunde haben einen angeborenen Bewegungsdrang und Spieltrieb. Schon als Welpen lieben sie es, ihre Kräfte sowie ihr Jagd- und Beuteverhalten spielerisch zu testen. Auch im Erwachsenenalter ist das Spielen für unsere Lieblinge ein wichtiges Bedürfnis. Hundespielzeug fördert die Gesundheit, Intelligenz und Fitness des Vierbeiners. Kein Wunder, dass es im Fachhandel eine große Auswahl an Hundespielzeug gibt.

Neue Aufgaben braucht der Hund

Hunde wollen beschäftigt sein. Ähnlich wie junge Menschen, lernt der Hund durch Spielen Fähigkeiten, die er in seinem Leben gebrauchen kann. Spielen fördert das Gesamtbefinden und die geistige und körperliche Gesundheit des Tieres. Übungen mit Spielzeug erhöhen die Aufmerksamkeit und Konzentration. Der Hund trainiert auf diese Weise seine Schnelligkeit, Wendigkeit und sein Reaktionsvermögen. Spielen fördert das Sozialverhalten gegenüber Menschen und anderen Hunden. Spezielle Spielzeuge, wie beispielsweise Stricke, Taue oder Massagebälle fördern außerdem die Zahnreinigung und das Zahnfleisch des Vierbeiners. Und auch bei der Erziehung ist das Spielen ein wichtiger Faktor.

Artikelfotos 17.7.13 004

Wo findet man das beste Hundespielzeug für sein Liebling?

Hier hat man die Qual der Wahl. Zum einen gibt es im Einzelhandel eine sehr breite Auswahl an Spielzeugen für den Hund. Dazu kommen noch verschiedene Messe wie die DogsLive, dort weden Jahr für jahr die aktuellen Trends vorgestellt. Vergessen darf man aber auch nicht das Internet. Im Internet ist die Auswahl fast endlos. Es gibt sehr viele viele Onlineshops. Bei meinen Recherchen bin ich auf folgenden Shop aufmerksam geworden, das Motto:  hochwertige Hunde Produkte und Zubehör von huze.ch. Dieser Shop biete eine wirklich breite Auswahl von Hundespielzeugen.

Die beliebtesten Hundespielzeuge

Hundespielzeug gibt es in allen möglichen Ausführungen. Sehr beliebt bei den Vierbeinern sind zum Beispiel Plüsch- oder Stofftiere. Darauf können unsere Lieblinge wunderbar rumbeißen, schütteln oder verstecken. Manche Spielzeuge knistern oder quietschen, das macht großen Spaß. Und ist endlich genug getollt, wird das Stofftier zum Kuscheln mit ins Körbchen genommen. Doch nicht jeder Hund mag quietschendes Spielzeug. Hat Ihr Hund kein Interesse daran, ersetzen Sie das Spielzeug durch ein anderes.
Hunde apportieren für ihr Leben gern, deshalb steht Wurfspielzeug hoch im Kurs. Dem Frauchen oder Herrchen einen Stock oder einen Ball wiederbringen und am Schluss einen Snack oder ein Leckerli bekommen was will man mehr?
Beim so genannten Intelligenzspielzeug wird zum Beispiel ein durchsichtiger Kunststoffball mit einem Leckerli gefüllt. Durch geschicktes Rollen muss der Hund nun versuchen, die Leckerlies aus dem Ball zu bekommen.

Setter mit Ball
Für Hunde, die sich gern im Wasser aufhalten sind schwimmende Spielzeuge ein Muss. Schwimmringe und Bälle sorgen für den großen Sommerspaß.
Gleichgültig, welches Spielzeug Ihr Liebling bevorzugt: Alle Spielzeuge sollten ohne schädliche Farben und Inhaltsstoffe hergestellt sein. Hunde zerbeißen oder zerreißen Spielzeuge oft. Wenn die Inhaltsstoffe unbedenklich sind, fördert das die Zahnpflege. Doch Vorsicht: Sind die Spielzeuge aber zum Beispiel mit Styroporkugeln gefüllt könnte ihr Liebling diese verschlucken oder inhalieren. Was vom TÜV nach den Richtlinien für Kinderspielzeug geprüft wurde ist auch für Ihren Hund geeignet. Ideal ist spülmaschinenfestes Spielzeug, das in Abwesenheit des Hundes gereinigt werden kann.

Hundespielzeug selbst gemacht

Natürlich ist es am einfachsten fertige Spielsachen für unseren Liebling zu kaufen. Aber vielen Tierfreunden macht es einfach Spaß, für ihren Liebling ein Spielzeug selbst zu fertigen. So schön die niedlichen Plüschtiere auch sind, ein Hund freut sich über ein selbst gebasteltes Spielzeug, auch wenn sie ästhetisch nicht mithalten können. Hauptsache man kann damit herumtollen und natürlich reinbeißen. Der kreative Hundefreund findet schnell ein paar Sachen, wie zum Beispiel alte Schlappen oder ein altes Handtuch die eigentlich gar nicht als Spielzeug gedacht waren. Wichtig ist, dass der Hund beschäftigt ist. Am beliebtesten sind natürlich Spielzeuge bei denen es zur Belohnung und Motivation ein Leckerli gibt. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich gutes Hundespielzeug selber herstellen. Das spart nicht nur Geld, es freut auch Hund und Herrchen.

Lernen, Herumtollen, Spaß haben. Mit dem richtigen Hundespielzeug lassen sich unsere vierbeinigen Lieblinge sinnvoll beschäftigen. Da freut sich nicht nur der Hund.

Hundespielzeug – Apportieren, kuscheln, kauen
4.5 (90%) 2 votes

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das Leben mit einem blinden Hund

Gastartikel von Ina Jobst.  Das Leben mit einem blinden Hund ist nicht viel anders als mit einem Sehenden. Sie haben die gleichen Flausen im Kopf und müssen erzogen werden. Ein

Positive und negative Verstärkung

In der Hundeerziehung spricht man gerne von der s.g. „positiven“ und „negativen Verstärkung“. Doch was meint man eigentlich damit? Positive Verstärkung: Der Hund zeigt ein erwünschtes Verhalten und wird dafür

Wassergewöhnung/ Schwimmtraining für Welpen und ältere Hunde

Wasser- ein ungewöhnliches Element, es schenkt uns das Leben und kann es genau so auch wieder nehmen.Bevor ich aber über die Gefahren sprechen möchte, die Wasser mit sich bringt, zunächst

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar