Buchrezension: Patricia McConnell / Liebst du mich auch

  • BuchcoverTitel: Liebst du mich auch? Die Gefühlswelt bei Mensch und Hund
  • Originaltitel: Fort he Love of a Dog- Understanding Emotion in You and Your Best friend
  • Autor: Patricia McConnell

Inhalt:

Hunde und Menschen gehören zwar verschiedenen Arten an, aber die aktuelle Wissenschaft liefert faszinierende und unwiderlegbare Beweise dafür, dass unsere Gemeinsamkeiten größer sind als unsere Unterschiede. Das gilt auch für die Fähigkeit zum Empfinden von Gefühlen, die Hunden wie allen anderen Tieren auch von der Wissenschaft lange Zeit abgesprochen wurde. Die Autorin beleuchtet, wie Gefühle entstehen, wozu sie dienen und warum sie für Menschen und Tiere gleichermaßen wichtig sind. Dabei weiß sie wissenschaftliche Tatsachen so mit Herz und Humor zu vereinbaren, dass das Lesen zu einem gleichermaßen lehrreichen wie unterhaltsamen Vergnügen wird. Lesen Sie, wie Angst, Zorn, Glück, Liebe, Mitleid, Trauer oder Eifersucht unsere Hunde und uns miteinander verbinden und wie wir lernen können, die subtilen Signale der Gesichtsmimik und Körpersprache unserer Hunde als Gradmesser für ihren Gefühlszustand besser zu erkennen: Ab sofort werden Sie Ihren Hund mit anderen Augen sehen. Vorsicht, wenn Sie anfangen, dieses Buch zu lesen: Es könnte sein, dass Sie bis tief in die Nacht hinein wach bleiben. „Ein Muss für alle Hundebesitzer.“ (Stanley Coren) Patricia McConnell, Ph.D. ist außerordentliche Professorin für Zoologie an der Universität von Wisconsin-Madison (USA), zertifizierte Tierverhaltenstherapeutin und lebt mit ihren Hunden und Schafen auf einer Farm in Wisconsin. Ihr Buch Das andere Ende der Leine wurde zu einem der erfolgreichsten Hundebücher der letzten Jahre.

Persönliche Meinung:

In diesem Buch werden neben den Geschichten aus dem Hundetraineralltag der Autorin ein besonderes Augenmerk auf die Gefühle gelegt. Trauer, Angst, Glück und Wut können auch von Hunden empfunden werden. Lange Zeit durfte man das kaum erwähnen und es hieß, dass man den Hund vermenschlicht.

In ihren Beispielen beschreibt Patricia McConnell in kurzen, gut lesbaren Abschnitten wieder einige Beispiele zum Thema Körpersprache, die man in der Arbeit mit Hunden gut gebrauchen kann und zeigt auf, auf was man im Umgang mit dem Hund achten sollte. Die Gefühlswelt der Hunde wird aber keinesfalls zu kurz behandelt und die Autorin widmet sich ausgiebig den Themen und untermauert sie mit den entsprechenden Geschichten.
Im Gesamten halte ich es für ein sehr empfehlenswertes Buch, auch wenn die Lesekost etwas anstrengender ist wie in „Das andere Ende der Leine“, da man sich für die Erklärung der Emotionen und die Hintergründe des ganzen doch etwas Zeit und Ruhe gönnen sollte.

Bewerten Sie diesen Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *