Hundesport: Canicross

Wer als Hundebesitzer gerne mit seinem Hund joggen geht ist bei dieser Sportart genau richtig. Gesunde Hunde in allen Rassen und Größen können beim Canicross mitmachen und mit ihrem Besitzer zusammen durch die Gegend rennen. Der Läufer trägt einen Bauchgurt und der Hund läuft an einem Zuggeschirr um optimale Voraussetzungen zu schaffen, dass der Hund sein „Anhängsel“ mitziehen kann. Verbunden sind Läufer und Hund über eine flexible Leine oder eine Leine mit Ruckdämpfer.

Schon ein Paar gute Laufschuhe, eine Leine, Bauchgurt und ein Zuggeschirr reichen um mit diesem Sport zu beginnen. Die Kondition des Menschen ist meist am Anfang deutlich schlechter wie die des Hundes, doch daran kann ja bekanntlich gearbeitet werden.

CanicrossDieser Sport ist definitiv nichts für faule Couchhelden, die nach den 10min Gassi zusammen erschöpft auf dem Sofa liegen, sondern für aktive Hund-Mensch-Teams die zusammen durch die Landschaft joggen möchten.

Obwohl diese Hundesportart schon einige Jahre besteht, kommt sie hier in Deutschland erst langsam in Schwung. Lauftreffs, Seminare und Wettkämpfe etablieren sich in immer mehr Gegenden und so trifft man immer mehr, die diesem Hundesport verfallen sind.

Bewerten Sie diesen Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *