Welpen zu verschenken ?!

Welpenfutter

Immer wieder kann man in den großen Kleinanzeigenportalen lesen, dass viele Leute Ihre Welpen verschenken wollen. Gerade wenn es sich dabei um einen Welpen handelt kann man es noch weniger verstehen. Ein Welpe (meistens nur wenige Wochen oder Monate alt) habe gerade Ihr neue zu Hause gefunden und die Herrchen wollen sich nun sofort schon wieder trennen? Das kann ich einfach nicht nachvollziehen und stimmt mich sehr traurig. Angehende Hundebesitzer sollten sich doch bitte vorher Überlegen, ob ein Hund bzw. Welpen in Frage kommt oder halt nicht. Natürlich kann ein Hund manchmal mehr Arbeit machen, als man gedacht hat. Das ist aber auch der Grund warum man sich vorher umfassend informieren muss.

Weihnachtshunde
Welpen sollten nicht verschenkt werden

Welpen verschenken zu Weihnachten

Eine andere Sichtweise ist das Verschenken von Welpen. Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit kommt es immer wieder vor, das Welpen zu Weihnachten als Geschenk unter dem Baum landen. In meinen Augen ist das ein No-Go. Welpen gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Komisch – nach Weihnachten steigt die Anzahl der Welpen die verschenkt oder verkauft werden deutlich. Als Überraschung ein Welpe klingt im ersten Moment vielleicht noch ganz verlockend, aber das ist es sehr selten. Lieber in Ruhe darüber sprechen und dann gemeinsam einen Hund kaufen.

Kostenlos – Nein danke

Welpen sollen in meinen Augen gar nicht verschenkt werden, eine Schutzgebühr (zum Schutze des Hundes) sollte auf jeden Fall genommen werden. Wer nicht ein paar Euro für die Anschaffung hat, sollte gar nicht erst darüber nachdenken. Die verschenkten Welpen sind selten geimpft und auch nicht immer registriert. Gute Züchter würden niemals die Welpen verschenken. Daher immer Augen auf beim Hundekauf!

Ich wünsche trotzdem allen Hundefreunden eine besinnliche Weihnachtszeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.