Kleine Hunderassen

Welpenfutter

Hunde als Haustiere erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit. Gerade die Nachfrage nach kleinen Hunderassen wird immer größer. Noch gar nicht vor langer Zeit, hatten viele Hunde einen sehr nützlichen Aspekt. Man hat sich einen großen Hund angeschafft, der als Wach- oder Hütehund eingesetzt wurde. In der heutigen Zeit ist ein Hund für den Besitzer viel mehr als nur ein Nutztier. Der Hund ist in gewisser Weise ein Familienmitgleid, sozialer Kontakt und ein Hobby.

Der Trend zeigt ganz deutlich, dass kleine Hunderassen immer mehr gefragt werden. Die beliebtesten der kleinen Rassen sind:

Weiter unten in diesen Artikel finden Sie eine komplette Auflistung der Hunderassen unter 40 cm Widerristhöhe.

Der Trend bei den kleinen Hunderassen ist deutlich zu sehen wenn man sich die folgende Grafik anschaut:

Wann ist eine Hunderasse „klein“?

Es gibt eine Einteilung: „kleine Hunderassen“ (bis 30 cm), „mittlere Hunderassen“ (bis 45 cm), „große Hunderassen“ (bis 65) und „sehr große Hunderassen“ (ab 66 cm). Bei der Messung geht man immer von einen ausgewachsem Rüden aus. Als Maßstab gilt immer die Widerristhöhe.

twelve dogs in a row

Die Widerrist ist der leicht erhöhe Punkt im Übergang vom Rücken zum Hals. Der Punkt stellt bei gesenktem Kopf den höchsten Punkt beim Hund (Vierbeiner) dar. Der Widerrist entsteht durch die längeren Dornfortsätze der ersten Brustwirbel.

Hunderassen:

Rassendefinition:

„Die Rasse ist eine Gruppe von Individuen, die gemeinsame Merkmale aufweisen, die sie von anderen Vertretern ihrer Spezies unterscheiden, und die durch Vererbung übertragbar sind. Die Spezies entsteht auf natürlichem Wege, wohingegen die Rasse das Ergebnis von Züchtungen im Rahmen der Kynologie darstellt.“
Raymond Triquet: in: Enzyklopädie der Hunde (Royal Canin)

Von Hunderassen spricht man seit dem 19. Jahrhundert. Das war der Zeitpunkt, als der Hund nicht mehr ausschließlich als Nutztier im Vordergrund stand, sondern mehr und mehr als Haustier gehalten wurde. Zu Beginn an wurden die Rassen nach ihrer Aufgabe oder dem Aussehen benannt. Oftmals findet man auch ein Hinweis auf das Herkunftsland im Rassennamen (z.b. Deutscher Schäferhund oder Französische Bulldogge).

Heute werden die Hunde gewissen Rassenstandards zugeordnet. In diesen Standards wird das Aussehen und Verhalten spezifiziert. Das FCI-System ist das, dass die meisten Rassen unter einem Dach zusammengefasst hat. In diesem System gibt es Gruppen, Sektion und eine eindeutige Standard-Nummern.

  • Gruppe 1: Hüte- und Treibhunde
  • Gruppe 2: Pinscher, Schauzer und Sennenhunde
  • Gruppe 3: Terrier
  • Gruppe 4: Dachshunde
  • Gruppe 5: Spitze und Urhunde
  • Gruppe 6: Lauf- und Schweißhunde
  • Gruppe 7: Vorstehhunde
  • Gruppe 8: Apportier-, Stöber und Wasserhunde
  • Gruppe 9: Gestellschafts- und Begleithunde
  • Gruppe 10: Windhunde

Diese einzelnen FCI Gruppen werden nun in viele Sektionen gegliedert. So kann man die Hunderassen sehr gut klassifizieren und eine Einsortierung vornehmen.

RasseFCI: Gruppe,Sektion,Standard-NrUrsprungWiderristhöhe (cm)Gewicht (kg)
Affenpinscher2, 1.1, 186Deutschland25-304-6
Australian Silky Terrier3, 4, 236Australien23-26~5,4
Basset Artesien Normand6, 1.3, 34Frankreich30-3615-20
Beagle6, 1.3, 161UK33-40~18
Belgischer Griffon(9, 3, 81Belgien283,5-6
Bichon Frisé9, 1.1, 215Belgien/Frankreichmax. 305-7
Bologneser9, 1.1, 196Italien25-302,5-4
Bolonka zwetna9, RKF, RKFRussland24-262,5-4
Border Terrier3, 1, 10UK32-375,1-7,1
Cairn Terrier3, 2, 4UK28-316-7,5
Cavalier King Charles Spaniel9, 7, 136UK32-345,5-8
Tschechischer Terrier3, 2, 246Tschechische Republik25-326-10
Chihuahua (kurzhaarig, langhaarig)9, 6, 218Mexiko15-221,5-3
Chinesischer Schopfhund9, 4, 288China23-332-5,5
Coton de Tuléar9, 1.2, 283Madagaskar22-293,5-6
Dackel(Kurzhaar, Langhaar, Rauhaar)4, 1, 148Deutschland20-269
Dandie Dinmont Terrier3, 3, 168UK2511
English Toy Terrier3, 4, 13UK25-302,7-3,6
Foxterrier3, 1, 12/169UK397-8,25
Französische Bulldogge9, 11, 101Frankreich25-348-14
Havaneser9, 1.1, 250Kuba21-294-9
Italienisches Windspiel10, 3, 200Italien32-385
Jack Russell Terrier3, 2, 345UK25-305-6
Japan Chin9, 8, 206Japan252-6
King Charles Spaniel9, 7, 128UK25-323,6-6,3
Kleinspitz5, 4, 97Deutschland23-294,5
Lhasa Apso9, 5, 227Tibet256-7
Löwchen9, 1.3, 233Frankreich26-326
Malteser9, 1.1, 65Italien20-253-4
Mexikanischer Nackthund(Xoloitzcuintle)5, 6, 234Mexiko25-604-14
Miniature Bull Terrier3, 3, 359UK35,511-15
Mops9, 11, 253China25-306-8
Norfolk Terrier3, 2, 272UK25-265-5,5
Kontinentale Zwergspaniel9, 9, 77Belgien/Frankreich282,5-4,5
Parson Russell Terrier3, 1, 339UK31-385-8
Pekingese9, 8, 207China15-234-5
Peruanischer Nackthund (klein)5, 6, 310Peru25-404-8
Podengo Português5, 7, 94Portugal20-304-6
Prager RattlerTschechische Republik20-232,6
Pudel9, 2, 172Frankreich24-604-29
Russkiy Toy9, 9, 352Russland20-283
Schipperke1, 1, 83Belgien22-334-7
Scottish Terrier3, 2, 73UK25-288-10
Sealyham Terrier3, 2, 74UK318-9
Shetland Sheepdog1, 1, 88UK36-376-7
Shih Tzu9, 5, 208Tibet274,5-8
Tibet Spaniel9, 5, 231Tibet25,44-7
Welsh Corgi Cardigan1, 1, 38UK3015-18
West Highland White Terrier3, 2, 85UK288-10
Westfälische Dachsbracke6, 1, 100Deutschland30-3820-24
Yorkshire Terrier3, 4, 86UK22-233,2
Zwergpinscher2, 1.1, 185Deutschland25-304-6
Zwergschnauzer2, 1, 183Deutschland40-5014-20
Zwergspitz5, 4, 97Deutschland23-294,5

Kleine Hunderassen als PDF

Durch einen Klick auf die einzelnen Rassen kommen Sie zur Detailansicht dieser kleinen Hunderassen. Dort haben wir uns folgende Punkte genau angeschaut: das Wesen, die Geschichte, die Welpen und das Verhalten bei der Erziehung. Natürlich haben wir auch ein Bild und die Stammdaten zu den einzelnen Rassen.

Haben Sie selber eigene Bilder zu eine dieser Rassen? Dann schicken Sie uns diese doch einfach an info@welpenmagazin.de.

Sollten Sie eine Hunderasse vermissen, können Sie uns ebenfalls eine E-Mail schreiben. Wir geben diese Tipps sofort zur Redaktion weiter.

Auf den Hund gekommen

Die Zeiten in denen Hunde als reine Nutztiere gehalten wurden sind lange vorbei. Natürlich werden Hunde auch heute noch als Jagd-, Wach- und Hütehunde eingesetzt, oder finden bei Polizei bzw. Rettungsdiensten als Spürhunde Verwendung, die Mehrheit der Hunde nimmt allerdings heutzutage eher soziale Aufgaben als Familienhund wahr. Besonders in urbanen Gebieten sind dabei die kleinen Hunderassen besonders beliebt.

Klein aber fein

Da es in vielen Städten an geeigneten Freilaufflächen für Hunde fehlt, und darüber hinaus relativ wenige Einfamilienhäuser mit eigenem Garten vorhanden sind, erfreuen sich hier besonders die kleinen Hunderassen großer Beliebtheit. Im Gegensatz zu Ihren größeren Artgenossen brauchen sie deutlich weniger Auslauf, und kommen auch mit dem oftmals recht begrenzten Platzangebot einer Mietwohnung weitaus besser zurecht. Natürlich sollte der finanzielle Aspekt bei der Anschaffung eines Haustieres nicht an erster Stelle stehen, aber unbestritten sind die kleinen Hunderassen im Unterhalt wesentlich günstiger, da die Futterkosten kein allzu großes Loch in die Haushaltskasse reißen.

Liebe auf den ersten Blick

Zu den kleinen Hunderassen werden alle Arten gerechnet deren Widerristhöhe 30 cm nicht überschreitet. Gehörten noch vor 30 Jahren Lang- und Rauhaardackel in Deutschland zu den beliebtesten Vertretern ihrer Gattung, haben sich inzwischen Rassen wie Boston Terrier, Jack Russell Terrier, Mops oder Zwergschnauzer einen festen Platz in den Herzen deutscher Hundeliebhaber erobert. Mit mehr als 50 verschiedenen Rassen, vom Affenpinscher über Pekingnese bis zum Zwergspitz ist hier für jeden individuellen Geschmack bestimmt der richtige Hund dabei. Unabhängig von der Rasse, ist es allerdings in den meisten Fällen die Liebe auf den ersten Blick, die ausschlaggebend für die Auswahl eines bestimmten Hundes ist. Dadurch wird von Anfang an eine ganz besondere emotionale Bindung zwischen Hund und Mensch garantiert.

Kleine Hunderassen mit Bild

Chihuahua Welpe

Chihuahua Welpe

Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Mops

Mops

Dackel

Dackel

Havaneser

Havaneser

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Kleine Hunderassen
4.8 (96%) 25 votes